Gesangsunterricht, Stimmbildung & Vocal Coaching für Anfänger und Fortgeschrittene - Gesangsunterricht - Stimmbildung - Berlin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Worum geht es im Gesangsunterricht?
Gemeinsam mit den Lernenden möchte ich im Gesangsunterricht Folgendes erforschen:
  • Wie atme ich optimal beim Singen?
  • Welche Muskeln brauche ich zum Singen, welche nicht?
  • Was ist die optimale Luftgeschwindigkeit für den Ton und wie steuere ich diese?
  • Wie kann ich die Konsonanten für die Tonproduktion nutzen? Wann sind sie hinderlich für den Klang?
  • In welcher Stimmlage schwingt meine Stimme am entspanntesten?
  • Welche körperliche Unterstützung braucht ein langer Ton?
  • Wie kann ich laut singen, ohne meine Stimme zu überlasten?
  • Wie kann ich vermeiden, daß die Stimme luftig klingt?
  • Wie mische ich Brust- und Kopfstimme für einen Jazz- oder Chansonklang?
  • Wie mische ich die Stimme für einen Belting-klang? (Musical, Pop, Rock)
  • Was ist der technische Unterschied zum klassischen Gesang?
  • Wie atme ich zwischen den Gesangsphrasen, damit die Luft am Ende der Phrase nicht knapp wird?
  • Wie kann ich auch im Sitzen die Stimme körperlich optimal unterstützen? (z.B. bei Chorproben)

Häufig gestellte Fragen zum Gesangsunterricht:
Altbauzimmer mit Dielenboden und Flügel
Unterrichtsraum 30 m²
.

Wie hoch sind die Kosten?

Einzelstunde 60 Min. = 59 € (ermäßigt 55 €)
Einzelstunde 45 Min. = 50 € (ermäßigt 46 €)
Abo 1: (10 x 60 Min., zeitlich unlimitiert): 560 € (ermäßigt 520 €)
Abo 2: (10 x 45 Min., zeitlich unlimitiert): 470 € (ermäßigt 430 €)
Probestunden haben den vollen Einzeltarif.
Ermäßigt sind Schüler, Studenten, Azubis, Hartz-IV-Empfänger und Rentner.

Wer kommt in den Unterricht?

Manche Leute wollen einfach nur zum Spaß singen oder/und haben noch nie vorher Gesangsunterricht genommen. Manche haben eine Aufnahmeprüfung oder ein Konzert und wollen sich darauf vorbereiten. Manche würden gerne in einem Chor singen und wollen dafür mit ihrer Stimme sicherer werden. Manche kommen, weil sie lauter, klangvoller oder müheloser singen wollen.

Welche Musikstile sind möglich?

Jazz, Chanson, Musical, Pop, Songs, Klassik, Tango, Schnulzen und Schmachtfetzen,
eben alles, was Spaß macht.

Muß ich Noten lesen können, um Gesangsunterricht zu nehmen?

Nein!

Werden die Lieder am Klavier begleitet?

Ja, auch nach Akkordsymbolen. Es wird immer in die passende Tonart transponiert.

Ist der Unterricht auch in anderen Sprachen möglich?

Ja, in Englisch oder Französisch.

Gibt es die Möglichkeit, Gesangsaufnahmen zu machen?

Ja, Raumaufnahmen und auch Studioaufnahmen.

Ab welchem Alter ist es sinnvoll, Gesangsunterricht zu nehmen?

Nach dem Stimmbruch (auch bei Mädchen!), also ab etwa 14 Jahren. Davor halte ich es für sinnvoller im Chor zu singen und dort die Stimmbildung in Anspruch zu nehmen.

Was ist Ihr/dein Ausbildungshintergrund?

5 Jahre (klassisches) Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg mit den Hauptfächern Gesang und Klavier. Anschließend Weiterbildung in verschiedenen Musikstilen wie Chanson, Jazz und Musical. Unterrichtstätigkeit seit 1993.

Was ist Ihr/dein Selbstverständnis als Unterrichtende?

Mir ist es wichtig, daß der Unterricht möglichst frei von schwarzer Pädagogik ist. Auch Weltanschauung (Religion, Spiritualität, Esoterik) hat meiner Meinung nach im Unterricht nichts verloren. Ich unterstütze kein Leistungsdenken, weil dadurch die stimmliche und künstlerische Entwicklung gestört wird. Der Spaß und die Freude am Singen steht im Vordergrund.

 
Home | Gesangsunterricht | Sprechtraining | Über K. Micada | Kontakt | Generelle Seitenstruktur
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü